Durchsichtige Gespenster

1

Aus einem Durchseihtuch werden grazile Gespenster, die auf einem Buffet oder Regal toll aussehen. Die einfachere Version ohne Arme kannst Du auch aufhängen. Für Lichteffekte stellst Du einfach ein elektrisches teelicht darunter. […]

Zubehör

Durchseihtuch (Passier-, Käse-, Quarktuch o.ä.)
oder Mullbinden
Sprühstärke
Draht
hohes Gefäß (z.B. Flasche)
Tablett oder flacher Teller

Bevor wir loslegen habe ich noch eine kleine Bitte: Wenn Dir der Basteltipp gefällt oder wenn Du Fragen oder eigene Erfahrungen hast, dann schreib' mir doch einen Kommentar am Ende des Beitrags.

So bastelst Du Durchsichtige Gespenster

Du nimmst das Passiertuch und faltest es auseinander. Unter Umständen musst Du es ein wenig in der Größe zurecht schneiden. Dann nimmst Du die leere Flasche und baust mit Hilfe des Drahtes ausgebreitete Arme an diese. Das ist das Grundgerüst für Dein Gespenst. Danach stellst Du die Konstruktion am besten auf ein Tablett oder flachen Teller.
Über diese Konstruktion legst Du nun das Tuch und drapierst es nach Deinen Wünschen, bis es Ähnlichkeiten hat mit einem wandelnden Gespenst.

Nun sprühst Du das ganze Tuch vorsichtig mit der Sprühstärke ein und lässt es anschließend trocknen. Diesen Vorgang musst Du mehrmals mehrmals wiederholen, bis der Geist ausreichend hart ist und ohne Flasche stehen kann.

Für die einfachere Version ohne Arme könnt Ihr auch mehrere Streifen einer Mullbinden nehmen. Diese werden dann in Lagen über die Flasche gelegt und und ebenfalls mehrfach eingesprüht. Wenn Dein Gespenst trocken ist, kannst Du aus schwarzem Tonpapier Augen aufkleben.

 

 


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*