Der Bauer und die Vogelscheuche

Eine Bauer baute eine Vogelscheuche, um seinen Garten vor den gefrässigen Krähen zu schützen. Leider sah die Vogelscheuche zu lieb aus und die Krähen fürchteten sich kein bisschen. Da hatte der Bauer eine Idee… […]

Du kannst diese Geschichte erzählen in dem Du den Kindern die Bilder zeigst, die ich als Bildchen zum Ausdrucken erstellt habe. Aber noch schöner ist es, wenn Du die einzelnen Teile der Vogelscheuche vor den Augen der Kinder zusammenbaust. Ich habe Dir dafür eine PDF-Vorlage gemacht, diese musst Du nur ausdrucken und die Einzelteile ausschneiden. Am besten klebst Du diese dann auf Tonpapier oder Du laminierst sie.

Es war einmal ein Bauer. Der hatte einen wunderschönen Garten. Dort wuchs Getreide, Mais, Kürbisse, Tomaten und vieles mehr. Es gab aber ein Problem. Die gefrässigen Krähen flogen immer wieder in seinen Garten und aßen all seine Pflanzen und Früchte auf. Also beschloss er, dass er unbedingt eine Vogelscheuche bauen musste, um die Krähen zu verscheuchen.

Zuerst baute er ein Gerüst aus zwei Balken.

Dann zog er der Vogelscheuche eine blaue Hose an. Die Hose war alt und hatte schon einen Flicken am Bein.

Als nächstes folgte ein rotes Shirt mit einem Halstuch.

 

Der Bauer gab der Vogelscheuche auch zwei alte, schwarze Gummistiefel.

 

Im nächsten Schritt zog er der Vogelscheuche zwei weiße Handschuhe über.

 

Jetzt fehlte der Vogelscheuche noch ein Kopf. Er bastelte einen runden Kopf und malte ein liebes Gesicht mit Augen, Nase und Mund auf.

 

Aber noch war der Bauer nicht fertig. Die Vogelscheuche bekam sogar noch Haare aus gelben Stroh.

 

Eigentlich war die Vogelscheuche jetzt fertig, aber der Bauer setzte ihr noch seinen braunen Hut auf die Strohhaare. Nun stellt er die Vogelscheuche in seinem Garten auf und wartete was passieren würde.

Oh nein! Die Krähen hatten keine Angst vor der Vogelscheuche. Sie kamen wieder angeflogen und landeten auf den Armen der Vogelscheuche. Sie zogen an ihren Strohhaaren und fraßen weiter die Früchte des Bauern auf. Zum Schluss flogen die Krähen sogar mit dem braunen Hut des Bauern weg!

Es war die Zeit vor Halloween und im Garten wuchsen viele Kürbisse. Da hatte de Bauer eine Idee. Er nahm einen Kürbis und schnitzte ihm ein furchterregendes Kürbisgesicht. Dann setzte er den Kürbis anstelle des Kopfes auf die Vogelscheuche.

 

Der Bauer versteckte sich und wartete wieder was passieren würde. Die Krähen kamen wieder angeflogen. Als sie aber sich der Vogelscheuche näherten und das gruselige Kürbisgesicht sahen, krächzten sie laut “Kraha Kraha!” und flogen schnell wieder weg. Der gruselige Kürbiskopf hatte funktioniert. Nun waren alle Früchte im Garten des Bauern sicher!

 

 


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*